Das falsche Studium





Das falsche Studium zum Rechtsanwalt

Ein Student wollte es immer seiner Umwelt recht machen und vergaß sich selbst dabei. So war auch die Frage nach der richtigen Bildung, also der Studiumsrichtung eher von den Gedanken getragen, was von ihm erwartet wurde, als davon, welche Interessen er selbst hatte und was er selbst gern studieren würde.

Um die Erwartungen an sich zu erfüllen, hatte er sich für ein Studium der Rechtswissenschaften eingetragen, so dass er später vielleicht mal Rechtsanwalt oder auch Staatsanwalt werden hätte können. 

Nur hatte er an den ganzen Paragraphen kein wirkliches Interesse und hätte lieber gern Psychologie studiert, weil er sich schon immer gern mit den Motiven und den Gründen von menschlichen Handlungen beschäftigte. 

Er fragte ständig seine Studentenfreunde aus, warum sie dieses und jenes aus welchen Grund machten und welche Gedanken sie dabei hatten.

Da er aber seinen Eltern und auch dem Rektor seiner Schule die Erwartungen an ihm erfüllen wollte, hatte es sich für das rechtswissenschaftliche Studium eingetragen und ging diesem auch schon seit einem Jahr nach. 

Da er außerdem sehr ehrgeizig war, schaffte er auch in den ihm eigentlich nicht interessierenden Fächern des Studiums gute Noten, was seinem Umfeld erfreute, aber ihn selbst nicht.

Die anderen Studenten in den Seminaren hatten zwar mehr Lust auf das Studium der Rechtswissenschaften, aber die Noten ließen zu wünschen übrig. Deshalb kamen sie oft zu ihm und stellen Fragen über Recht und Paragraphen, die er auch immer beantworten konnte.

Auch aus diesem Grund wurde er immer unzufriedener und erkundigte sich, wie ein Umstieg auf ein Psychologiestudium möglich war. Er wollte noch niemanden etwas dazu sagen und alle vor vollendeten Tatsachen stellen.

Zu Hause hörte er öfter von seinen Eltern, wie sehr sie zufrieden mit ihm waren, dass er bald das Grundstudium zum Rechtsanwalt hinter sich hatte und sich dann ja für eine bestimmte Studiumsrichtung entscheiden müsste. 

Manchmal hörte er aber auch einen etwas merkwürdigen Unterton heraus, als würden sie ahnen, dass ihm das Rechtswissenschaftsstudium nicht gefallen würde. Wie recht sie hatten und wie recht er mit seiner Vermutung hatte, dass seine Eltern etwas ahnten, sollte sich später herausstellen.

Rechtsanwalt

Das falsche Studium : Der korrupte Staatsanwalt : Die Erpressung : Guten Anwalt finden : Persönlichkeitsrecht : Welchen Rechtsanwalt

Detektive

Detektivgeschichten

Privatdetektivgeschichten

Rechtsanwaltsgeschichten

Ratekrimi

Was will er studieren?

Welche Studiumsrichtung?

Hat er das Richtige entschieden?

Der neue Studiumvertrag?

Kann er doch noch Rechtsanwalt werden?


Impressum : Datenschutz : Startseite